HyTrain® Schulungsset in Aktion: Katharinen-Hospital

Ein Schulungstool, das begeistert

Das Katharinen-Hospital (Hospitalverbund) setzte das HyTrain® Schulungsset kürzlich auf drei Hygiene-Aktionstagen in unterschiedlichen Standorten ein. Wir sprachen mit der Leiterin des Hygienemanagements, Yvonne Barkschat und Tanja Auffenberg, Mitarbeiterin des Hygieneteams und Durchführende der Schulungen.

 


Yvonne Barkschat, Leiterin Hygienemanagement

Sie haben mit dem HyTrain® Schulungsset vor kurzem in Ihrem Krankenhausverbund geschult – damit gehören Sie zu den Vorreitern, die das Tool einsetzen. Wie waren Ihre ersten Eindrücke?

Yvonne Barkschat: Das Tool ist sehr gut angekommen und intuitiv einfach zu handhaben.

Tanja  Auffenberg: Die Arbeit mit dem HyTrain® Schulungsset hat uns super viel Spaß gemacht. Wir konnten ganze Geschichten erzählen, weil man Prozesse praxisnah nachstellen kann.

Tanja Auffenberg, Hygienemanagement



Demonstration von Verkeimung und Desinfektion
Demonstration von Verkeimung und Desinfektion

Wie haben Sie die Präsentation gestaltet?

 

Yvonne Barkschat: Insgesamt waren die Aktionstage so aufgebaut, dass die Schulungsteilnehmer an verschiedenen Stationen vorbeikamen. In Grüppchen von höchstens 6 Teilnehmern wurden die Stationen wie bei einem Staffellauf besucht.

Tanja Auffenberg: Das HyTrain® Schulungsset hatte einen eigenen Stand. Wir haben dort verschiedene Prozesse nachgestellt: z. B. Einsatz von Telefon, Kugelschreiber und eines Stethoskops etc. Ich hatte eine Plastikschürze um, so dass ich unter anderem zeigen konnte, wie das Stethoskop die Verkeimung von einer Fläche auf die Kleidung überträgt. Die blaue Farbe kann man überall auf hellem Untergrund gut sehen. Das war sehr eindrucksvoll. Auch die Benutzung des Telefons konnten wir gut nachstellen und zeigen, wie der Weg der „blauen Keime“ von Flächen über die Hände auf andere Flächen und am Patient übertragen werden.

Fazit: Die korrekte Aufbereitung  und Anwendung von Flächendesinfektion bedeutet Schutz und Sicherheit für Patienten und Mitarbeiter.

 


Wie haben die Schulungsteilnehmer auf diese Art der Demonstration reagiert?

 

Tanja Auffenberg: Sie waren erst ziemlich erstaunt und dann total begeistert. Weil sie plötzlich etwas wahrgenommen haben, was sonst unsichtbar ist. Auch die nachfolgende Simulation der Desinfektion hat sie sehr beeindruckt – den Erfolg der Desinfektion zu sehen. Ich konnte so die Bedeutung von Flächen in der Patientenumgebung gut erklären, die Rolle der Hände und der Kontaktflächen. Das Ergebnis: Die Schulungsteilnehmer und wir, die Hygiene, waren gleichermaßen begeistert. Das HyTrain® Schulungsset haben wir deshalb anderen Einrichtungen bereits weiterempfohlen.

 

 

Frau Barkschat und Frau Auffenberg, wir danken Ihnen für das Gespräch.

 

Hier gelangen Sie zu den Fotos der Hygiene-Aktionstage des Katharinen-Hospitals Unna

 

Hygieneaktionstag im Katharinen-Hospital Unna
Hygieneaktionstag im Katharinen-Hospital Unna
Demonstration kontaminationsfreies Auskleiden der persönlichen Schutzausrüstung
Demonstration kontaminationsfreies Auskleiden der persönlichen Schutzausrüstung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0